SNAKECHARMER - Second Skin


Autor:  MC Lucius

Bewertung:  8 / 10


Tracklist:

  • Sounds Like A Plan
  • That Kind Of Love
  • Are You Ready To Fly
  • Follow Me Under
  • I'll Take You As You Are
  • Hell Of A Way To Live
  • Fade Away
  • Dress It Up
  • Punching Above My Weight
  • Forgive & Forget
  • Where Do We Go From Here


VÖ: 12.05.2017

Label:  Frontiers Records

Snakecharmer ist eine Band, die nicht nur namentlich in der Nachbarschaft von Whitesnake zu Hause ist. Auch musikalisch fühlt man sich unweigerlich an David Coverdale's Hard Rock Legende erinnert. Was aber auch nicht weiter verwundert, denn mit Micky Moody (gts) und Neil Murray (bs) waren es schließlich zwei ehemalige Mitstreiter des früheren Deep Purple Shouters, die Snakecharmer 2011 gründeten. Moody allerdings verließ die Formation im vergangenen Jahr. Weitere founding members waren Sänger Chris Ousey (Heartland), Laurie Wisefield (gts - Wishbone Ash), Harry James (dr - Magnum, Thunder) und Adam Wakeman (keys - Ozzy Osbourne). Als neuer Leadgitarrist ist 2016 der Nord Ire Simon McBride dazugestossen. 

Mit "Second Skin" reicht die "Supergroup" nun den Nachfolger des 2013 erschienenen selbstbetitelten Debüts nach. Und startet mit dem stark bluesigen "Sounds Like A Plan" in den Longplayer. Das klingt wie ein Plan, denn McBride gilt als einer der besten Blues Rock Gitarristen unserer Zeit. Beim folgenden "That Kind Of Love", welches durchaus auch an glorreiche Foreigner Zeiten erinnert, nimmt man etwas den Fuß vom Gas, treibt das Ding aber immer schön nach vorne. Hierzu gibt es auch einen Video Clip.

Schon an den doch recht einfach gehaltenen Songtiteln (Are You Ready To Fly, Fade Away, Where Do We Go From Here...) lässt sich ablesen, dass man in den Songs textlich nicht zu weit unter der Oberfläche schürft, was den Arena Rock Charakter der Musik noch zusätzlich unterstreicht. Aber für Problembeladene, händeringend nach Lösungen suchend und mit erhobenem Zeigefinger belehrend geartete Studienrat Mucke gibt's eh andere Vertreter.

Mit "I'll Take You As You Are" servieren die sechs Veteranen ein Brett, was durch Mark und Bein geht. Ein hochklassiger Rocksong mit der latent vorhandenen Blues Schlagseite. Das Highlight der Scheibe. Hier zeigt der laut der Band Website "next Irish blues guitar hero in the footsteps of Rory Gallagher and Gary Moore" (Zitat Ende) McBride sein ganzes Können.

An siebter Stelle des Albums folgt mit "Fade Away" der obligatorische Bauchnabelreiber. Wahrscheinlich die schönste Foreigner Ballade, die Foreigner nie geschrieben und aufgenommen hat. Auch die Art des Backgroundgesanges trägt zu diesem Eindruck bei.

Den Spirit der späten 70er / frühen 80er Jahre tragen auch Stücke wie "Follow Me Under" oder "Dress It Up" in sich, die durchaus auch bei Bad Company hätten auftauchen können. Doch man kämpft ganz sicher nicht in der Klasse über der des eigenen Gewichts (Punching Above My Weight) und im Meer der wirklich starken Hard Rock Bands mit Retro Attitüde (Black Star Riders, The Dead Daisies etc.) versteht man es, sich diese ureigene Note zu geben, die es dem Hörer leicht macht, die "Schlangenbeschwörer" auf Anhieb zu erkennen. Apropos, es ist sicher auch kein Zufall, dass man einen Bandnamen gewählt hat, der anno 1975 schon als Songtitel auf dem Rainbow Debüt zu finden war.

Mit dem im Midtempo gehaltenen "Where Do We Go From Here" entlässt Snakecharmer nach rund 50 Minuten seine Hörerschaft mit einem zufriedenen Lächeln und der Gewissheit, dass alte Rocker wie der Rezensent auch in Zukunft beruhigt Konzerte besuchen und (Achtung! Old School) im Plattenladen ihres Vertrauens CDs und Vinyl Scheiben käuflich erwerben können.